Drucken

Die SOB vermittelt Kompetenzen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die für eine zeitgemäße Begleitung alter Menschen erforderlich sind. Immer steht dabei der Mensch als einzigartige Persönlichkeit mit all seinen Stärken, Schwächen und individuellem Unterstützungsbedarf im Vordergrund.

Die Ausbildung schließt mit der staatlich anerkannten Berufsqualifikation (Fach-Sozialbetreuer bzw. Fach-Sozialbetreuerin) und der Berufsberechtigung zur Pflegehilfe ab.

Der Aufgabenbereich von Fach-Sozialbetreuern und Fach-Sozialbetreuerinnen mit dem Schwerpunkt Altenarbeit gliedert sich in einen eigenverantwortlichen Bereich und einen Bereich, der die Tätigkeit des Pflegehelfers und der Pflegehelferin umfasst. Der eigenverantwortliche Bereich besteht in einer möglichst umfassenden Begleitung, Unterstützung und Betreuung älterer Menschen, einzeln oder in Gruppen, abgestimmt auf ihren Bedarf, gestützt auf wissenschaftliche Erkenntnisse und umfasst insbesondere:

Aufnahmebedingungen in der Tagesform: